Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann Outperformer

Bankhaus Lampe, 14.11.2002

Die Analysten des Bankhaus Lampe bewerten die Fielmann-Aktie (WKN 577220) mit Outperformer.

Fielmann werde in den nächsten Tagen die Zahlen für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres publizieren. Die Analysten würden glauben, dass sich die Gesellschaft auch in den zurückliegenden Monaten gut in dem schwierigen Konsumumfeld hätte behaupten können. Während die Analysten davon ausgehen würden, dass sich der Absatz- und Umsatzrückgang innerhalb der Optikerbranche in Deutschland konjunkturbedingt auch nach neun Monaten (Schätzung: -10 bzw. -5% per 30.9.) weiter leicht rückläufig entwickele, sollte Fielmann weitere Steigerungen im Umsatz und Ergebnis verzeichnet haben.

Die von den Analysten implizierte leichte Dynamisierung im Umsatz würden die Analysten auf die zunehmende Internationalisierung zurückführen. Aufgrund des weiteren Personalaufbaus würden die Analysten jedoch eine leicht unterproportionale Entwicklung im EBIT prognostizieren.

Fielmann sollte sich aufgrund des Geschäftsmodells dem konjunkturellen Einfluss besser entziehen können als die Branche, da der Konsument gerade in schwierigen Zeiten verstärkt auf den Preis schaue, so dass die Analysten insgesamt von weiteren Umsatz- und Gewinnsteigerungen ausgingen.

Die Analysten des Bankhaus Lampe erachten ihre bisherigen Schätzungen zudem als zu konservativ und passen daher die Prognosen an. Für das laufende Geschäftsjahr würden sie nunmehr einen Gewinn je Aktie von 2,31 EUR (1,84 EUR) erwarten. Für 2003 sowie 2004 schätze man 2,55 EUR (2,21 EUR) bzw. 2,82 EUR (neu).

Die Analysten von Bankhaus Lampe nehmen für die Aktie von Fielmann ein Upgrade von Marketperformer auf Outperformer vor.

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG