Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann Outperformer

Bankhaus Lampe, 07.02.2003

Die Analysten des Bankhauses Lampe bewerten die Fielmann-Aktie (WKN 577220) mit "Outperformer".

Das Unternehmensgespräch habe die Einschätzung bestätigt, dass es sich bei Fielmann um ein Unternehmen mit einem größtenteils konjunkturresistenten Geschäftsmodell handele. Das Unternehmen profitiere von dem weiter steigenden Preisbewusstsein der Verbraucher, so dass der eindeutige Marktführer in Deutschland in einem rückläufigen Markt weitere Umsatz-, Absatz- sowie Ergebniszuwächse erzielen könne. Ein Großteil der Umsatzsteigerungen sei jedoch insbesondere auf die zunehmende (und erfolgreiche) Internationalisierung zurückzuführen.

Aufgrund steuerlicher Aspekte korrigiere man die in der Gewinn- und Verlustrechnung zugrundegelegte Steuerquote für 2003 und 2004 von bislang 31% auf 32%, so dass sich ceteris paribus der erwartete Gewinn je Aktie in diesen Jahren leicht reduziere (2003: 2,51 Euro (2,55 Euro ); 2004: 2,78 Euro (2,82 Euro)). Da das Unternehmen nahezu schuldenfrei sei, glaube man, dass es seine Aktionäre an der guten Entwicklung im Zuge einer erhöhten Dividende teilhaben lasse. Man gehe davon aus, dass etwa zwei Drittel des Jahresüberschusses als Ausschüttung zur Disposition stünden.

Daher erhöhe man die Schätzung der Dividendenausschüttung von 1,10 Euro je Aktie auf 1,30 Euro nach 1,07 Euro für 2001. Die Rendite liege auf aktuellem Kursniveau somit bei knapp 4%. Das überarbeitete DCF-Modell zeige nunmehr einen fairen Wert von 44,23 Euro je Aktie. In der Sensitivitätsanalyse liege der Fair Value zwischen 38,16 Euro und 45,56 Euro. Der Vergleich mit den Peer-Group-Unternehmen GrandVision, Luxottica sowie Essilor zeigt aktuell einen fairen Wert im Bereich von 36,50 Euro.

Die Empfehlung der Analysten des Bankhauses Lampe für Fielmann lautet "Outperformer".

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG