Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann akkumulieren

AC Research, 21.11.2003

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Fielmann (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) zu akkumulieren.

Die Geschäftsleitung habe gestern Zahlen für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres 2003 veröffentlicht.

Demnach habe die Gesellschaft in diesem Zeitraum den Außenumsatz im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um knapp 13% auf 681,9 Millionen Euro steigern können. Der Konzernumsatz habe sich gleichzeitig um 12,8% auf 550,9 Millionen Euro erhöht. Der Vorsteuergewinn habe stark überproportional um 36% auf 71,8 Millionen Euro verbessert werden können. Nach Steuern habe die Gesellschaft schließlich mit 44,7 Millionen Euro oder 2,16 Euro je Aktie 19% mehr verdient als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, so die Analysten von AC Research.

Für das Gesamtjahr 2003 rechne die Geschäftsleitung mit einem Anstieg des Außenumsatzes von 807 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2002 auf über 900 Millionen Euro. Gleichzeitig solle sich der Vorsteuergewinn um 45% erhöhen. Diese positive Prognose werde vor allem durch die für 2004 beschlossene Kürzung der Kassenleistungen begründet. Hierdurch habe sich bereits erwartungsgemäß eine vorgezogene Nachfrage im vierten Quartal eingestellt. So sei der Absatz in der ersten Novemberwoche im Vorjahresvergleich um 100% gestiegen.

Aus demselben Grund sei allerdings auch im ersten Halbjahr 2004 in der gesamten Branche mit einem Absatzrückgang zu rechnen. Allerdings habe die Gesellschaft bereits in der Vergangenheit gezeigt, dass das Unternehmen in einem rückläufigen Markt Marktanteile hinzugewinnen könne. Daher gehe man davon aus, dass Fielmann sich im kommenden Geschäftsjahr deutlich besser entwickeln werde als der Gesamtmarkt.

Beim derzeitigen Aktienkurs von 34,60 Euro erreiche die Gesellschaft eine Marktkapitalisierung von knapp 730 Millionen Euro. Die veröffentlichten Zahlen hätten leicht über den Erwartungen der Analysten von AC Research gelegen. Man gehe davon aus, dass Fielmann von dem im kommenden Jahr zu erwartenden Marktrückgang aufgrund seiner Positionierung als Anbieter preiswerter Brillen verhältnismäßig wenig betroffen sein werde. Daher sehe man auch weiteres Kurspotential für die Aktie.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Fielmann zu akkumulieren.

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG