Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann "hold"

Bankgesellschaft Berlin, 29.04.2004

Die Analysten der Bankgesellschaft Berlin, Karina Gundermann und Volker Hergert, stufen die Aktie von Fielmann (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) unverändert mit "hold" ein.

Der gemeldete Konzernumsatz in Q1 2004 von EUR 182,7Mio. (5,0%), entspreche der Analystenprognose von 182,4 Mio. Euro.

Das EBT in Q1 habe mit EUR 22,4 Mio. (+6%) etwas unter der Analystenerwartung von EUR 23,2 gelegen. Das Nettoergebnis Q1 habe EUR 14,1 Mio. (+4%) erreicht, das EPS EUR 0,69. Dies habe exakt im Rahmen der BGB-Schätzung gelegen (d.h. EUR 14,0 Mio. bzw. EUR 0,69). Während der Optikmarkt - volumens- und wertmäßig - (ohne Fielmann) einen zweistelligen Rückgang verbucht habe, habe Fielmann den Umsatz um 6% steigern und mehr als 1,28 Mio. Brillengläser verkaufen können. Vorstand und Aufsichtsrat würden eine Dividende von EUR 1,60 je Aktie vorschlagen - wiederum exakt im Rahmen der BGB-Prognose.

Die Analysten der Bankgesellschaft Berlin bestätigen ihr "hold"-Rating für die Aktie von Fielmann. Das Kursziel sehe man bei 39,50 Euro.

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG