Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann halten

AC Research, 06.07.2004

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Fielmann (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) zu halten.

Die Gesellschaft habe in den ersten fünf Monaten des laufenden Geschäftsjahres weitere Marktanteile gewonnen.

So habe die augenoptische Branche beim Absatz und Umsatz infolge der Gesundheitsreform zweistellige Rückgänge hinnehmen müssen. Gleichzeitig habe Fielmann im Zuge der Hauptversammlung mitgeteilt, dass das Unternehmen Marktanteile hinzugewonnen habe.

Für das Gesamtjahr gehe die Geschäftsleitung weiterhin davon aus, dass im Durchschnitt der Jahre 2003 und 2004 ein deutlich höheres Ergebnis als im Geschäftsjahr 2002 erzielt werden könne. Für 2002 habe Fielmann einen Überschuss in Höhe von 45 Millionen Euro ausweisen können.

Im abgelaufenen ersten Quartal 2004 habe die Gesellschaft den Vorsteuergewinn sogar um 6,3% auf 22,4 Millionen Euro steigern können. Für das Gesamtjahr 2003 würden die Analysten von AC Research weiterhin mit einem Gewinn je Aktie in Höhe von 2,30 Euro rechnen.

Derzeit sehe alles danach aus, als ob Fielmann einmal mehr unter Beweis stellen könne, dass man in einem schwierigen Marktumfeld sich deutlich besser als der Marktdurchschnitt entwickeln könne und weitere Marktanteile hinzugewinnen werde. Damit verschaffe sich die Gesellschaft gleichzeitig auch eine hervorragende Basis für einen später wieder anziehenden Markt.

Beim derzeitigen Aktienkurs von 48 Euro werde das Unternehmen mit einem KGV 2004e von gut 20 bewertet. Für das Gesamtjahr rechne man für Fielmann infolge der Gesundheitsreform mit einem Umsatz- und Ertragsrückgang. Allerdings werde sich das Unternehmen dabei höchstwahrscheinlich besser als der Gesamtmarkt entwickeln.

Die Analysten von AC Research empfehlen vorerst weiterhin, die Aktien der Fielmann AG zu halten.

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG