Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann neutral

HypoVereinsbank, 25.08.2005

Volker Bosse, Analyst der HypoVereinsbank, bewertet die Fielmann-Aktie (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) mit "neutral".

Im 2. Quartal habe die Umsatzentwicklung von der gesundheitsreformbedingt niedrigen Vorjahresbasis profitieren können. Die Umsatzzahlen aus dem 1. Quartal/05 seien nur bedingt mit dem Vorjahr zu vergleichen gewesen, da im 1. Quartal/04 noch zahlreiche Aufträge aus dem Jahr 2003 abgearbeitet worden seien. Für das 3. Quartal/05 und das 4. Quartal/05 würden die Analysten ein Umsatzwachstum um jeweils rund 19% erwarten. Somit dürfte der Umsatz im Jahr 2005 um per saldo 11,6% auf 745 Mio. Euro zulegen.

Im 1. Halbjahr/05 habe sich das EBT um 19,3% auf 34,8 Mio. Euro (EBT-Marge 9,7%) verringert. Dies sei auf höhere Werbeausgaben (rund 20 Mio. Euro im 1. Quartal/05) im Zusammenhang mit der Einführung der "Nulltarif-Versicherung" zurückzuführen. Als Folge der erwarteten Umsatzdynamik und der geringeren Marketingaufwendungen im 3. und 4. Quartal dürfte im Gesamtjahr 2005 das EBT um 14% auf 87 Mio. Euro ansteigen und sich EBT-Marge auf 11,7% verbessern.

Die Gesellschaft habe heute sowohl die bereits am 7. Juli veröffentlichten vorläufigen Umsatz- und Ergebniszahlen als auch den eigenen Gesamtjahresausblick bestätigt. Die Analysten würden ihre Gesamtjahreserwartungen unverändert belassen. Dennoch würden die Analysten das Kurziel von 55,50 auf 62 Euro erhöhen, da sich die Bewertungsmultiples der Peers erhöht hätten.

Die Analysten der HypoVereinsbank stufen die Fielmann-Aktie unverändert mit "neutral" ein.

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG