Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann halten

AC Research, 25.11.2005

Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien von Fielmann (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) zu halten.

Die Gesellschaft habe Zahlen für das dritte Quartal und die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres 2005 veröffentlicht.

Demnach habe das Unternehmen im abgelaufenen dritten Quartal den Brillenabsatz um 13% auf 1,4 Millionen Stück steigern können. Der Konzernumsatz habe sich gleichzeitig um 18% auf 186,4 Millionen Euro verbessert. Der Vorsteuergewinn habe sich stark überproportional um 52% auf 25,4 Millionen Euro erhöht. Der Nachsteuergewinn habe sich schließlich um 4,8 Millionen Euro auf 15,2 Millionen Euro verbessert.

Die vorgelegten Zahlen hätten im Wesentlichen im Rahmen der Erwartungen der Analysten von AC Research gelegen. Auf der Gewinnseite habe das Unternehmen von einer niedrigen Vorjahresbasis und gesunkenen Werbeaufwendungen für die Brillenversicherung profitiert.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres habe der Konzern damit die Umsatzerlöse um 9% auf 544,9 Millionen Euro steigern können. Der Vorsteuergewinn habe sich dabei leicht auf 60,3 Millionen Euro erhöht. Der Nachsteuergewinn habe mit 36,3 Millionen Euro oder 1,73 Euro je Aktie ebenfalls leicht über dem Vorjahreswert gelegen. Der Brillenabsatz habe 4,2 Millionen Stück betragen.

Für das Gesamtjahr plane die Geschäftsleitung weiterhin eine deutliche Gewinnsteigerung. Nach Ansicht der Analysten von AC Research erscheine für das Gesamtjahr eine Steigerung des Vorsteuergewinns auf deutlich über 80 Millionen Euro wahrscheinlich. Vor allem der Brillenabsatz entwickle sich weiterhin sehr gut. Dabei profitiere das Unternehmen deutlich von der angebotenen Nulltarifversicherung.

Seit 2002, dem letzten nicht von der Gesundheitsreform beeinflussten Jahr, habe das Unternehmen den Brillenabsatz um 10% steigern können. Gleichzeitig hätten sich die Erlöse der gesamten optischen Branche um 18% vermindert. Damit habe das Unternehmen in diesem Zeitraum seinen Marktanteil von 43% auf 54% ausweiten können. Nach Ansicht der Analysten von AC Research spreche derzeit nichts dagegen, dass die Gesellschaft auch in den kommenden Quartalen schneller wachsen werde als der Gesamtmarkt.

Beim derzeitigen Aktienkurs von 58 Euro erreiche die Gesellschaft eine Marktkapitalisierung von gut 1,2 Milliarden Euro. Damit erscheine das Unternehmen nach Ansicht der Analysten von AC Research mit einem KGV 2006e von rund 19 allerdings trotz der weiterhin guten Wachstumsperspektiven ausreichend bewertet. Das Unternehmen sei durch die Kombination aus Preis- und Marktführerschaft hervorragend am Markt positioniert.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Fielmann zu halten.

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG