Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann "outperform"

HypoVereinsbank, 24.08.2006

München (aktiencheck.de AG) - Der Analyst der HypoVereinsbank, Volker Bosse, stuft die Aktie von Fielmann (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) unverändert mit "outperform" ein.

Fielmann habe die Umsätze im ersten Halbjahr 2006 auf EUR 390 Mio. steigern können, sei damit allerdings leicht unter der HypoVereinsbank-Schätzung von EUR 398 sowie dem Marktkonsens von EUR 395 Mio. zurückgeblieben. Im zweiten Quartal habe der Umsatz nur um 4,2% zugelegt. Auch im Ergebnis sei Fielmann leicht hinter den Markterwartungen (EBT EUR 49 Mio.) zurückgeblieben. Grund für den EBT-Rückgang im zweiten Quartal 2006 seien in erster Linie die um EUR 8 Mio. höheren Marketingaufwendungen als im Vorjahreszeitraum gewesen. Im ersten Quartal 2005 habe Fielmann EUR 20 Mio. in die Markteinführung der Nulltarif-Versicherung investiert und daher die Marketingaufwendungen im zweiten Quartal 2005 deutlich verringert. In 2006 hätten sich dagegen die Werbekosten sowohl im ersten als auch zweiten Quartal auf Durchschnittsniveau bewegt. Um diesen Sondereffekt bereinigt, hätte der EBT-Anstieg im zweiten Quartal bei rund 30% gelegen.

Als Guidance für das Geschäftsjahr 2006 rechne Fielmann mit einer deutlichen Steigerung von Absatz, Umsatz und Gewinn. Auch die Expansionsziele seien unverändert geblieben. Im Jahr 2006 wolle man 25 Filialen neu eröffnen (2005: +18 Filialen, 2004: +8 Filialen). Angesichts der stagnierten Brillenabsatzzahlen im ersten Halbjahr 2006 sowie des um EUR 8 Mio. unter den Erwartungen gebliebenen Umsatzes hätten die Analysten ihre Umsatzschätzungen für das Gesamtjahr 2006 und basisbedingt für 2007 um EUR 10 Mio. nach unten geschraubt. Dagegen würden die Analysten bei ihren Ergebnisschätzungen bleiben, da der Ergebnisrückgang im zweiten Quartal in erster Linie durch Verschiebungen der Werbeaufwendungen begründet sei und somit keine dauerhafte Ergebnisminderung bedeute.

Die Analysten der HypoVereinsbank stufen die Fielmann-Aktie weiterhin mit "outperform" ein. Das Kursziel passe man auf Grund des Aktiensplits von EUR 85 auf EUR 42,50 an. (24.08.2006/ac/a/d)

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG