Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann halten

AC Research, 22.02.2007

Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien von Fielmann (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) zu halten.

Die Gesellschaft habe vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2006 veröffentlicht.

Demnach habe das Unternehmen 2006 den Außenumsatz inklusive Mehrwertsteuer um 70 Millionen Euro auf 913 Millionen Euro erhöht. Der Konzernumsatz sei um 60 Millionen Euro auf 793 Millionen Euro gesteigert worden. Der Vorsteuergewinn werde sich voraussichtlich um 21% auf 105 Millionen Euro verbessert haben. Der Jahresüberschuss habe sich um 23% auf 71 Millionen Euro erhöht. Der Brillenabsatz sei um 0,1 Millionen auf 5,8 Millionen Stück ausgeweitet worden.

Die vorgelegten Zahlen hätten leicht über den Erwartungen der Analysten von AC Research gelegen. Als besonders erfreulich werte man es, dass die Gesellschaft die operative Marge um 1,3 Prozentpunkte auf 13,2% habe steigern können. Dies sei vor allem dadurch ermöglicht worden, dass im abgelaufenen Jahr bei einer gestiegenen Anzahl der Niederlassungen die Kosten nicht entsprechend erhöht worden seien.

Insgesamt unterhalte die Gesellschaft derzeit 571 Niederlassungen (Vorjahr 538) in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Man gehe davon aus, dass auch im laufenden Geschäftsjahr die Expansion weiter vorangetrieben werde. Die Geschäftsleitung plane für 2007 insgesamt die Eröffnung von 35 neuen Niederlassungen. Dabei sollten auch zwei Niederlassungen in Luxemburg eröffnet werden. Gleichzeitig werde im laufenden Jahr mit einem weiteren Anstieg bei Umsatz, Gewinn und Absatz gerechnet.

Beim gestrigen Schlusskurs von 51,80 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2007e von gut 27 nach dem Kursanstieg der vergangenen Wochen trotz der erfreulichen Zahlen für das Geschäftsjahr 2006 bereits ausreichend bewertet. Als erfreulich werte man es zudem, dass die Gesellschaft ihre Dividende um 0,25 Euro auf 1,20 Euro je Aktie erhöhen wolle. Das Unternehmen sei in der Lage, seine Marktanteile sukzessive zu erhöhen. In Anbetracht einer zunehmenden Überalterung der Gesellschaft sei zudem damit zu rechnen, dass auch der Bedarf an Sehhilfen in den kommenden Jahren weiter ansteigen werde. Hiervon werde Fielmann voraussichtlich überproportional profitieren können. Allerdings seien die positiven Geschäftsaussichten bereits ausreichend im Aktienkurs eskomptiert.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Fielmann zu halten. (22.02.2007/ac/a/nw)

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG