Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann halten

AC Research, 27.02.2008

Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien von Fielmann (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) zu halten.

Die Gesellschaft habe vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2007 bekannt gegeben.

Demnach habe das Unternehmen 2007 den Brillenabsatz um 0,2 Millionen auf 6 Millionen Stück steigern können. Der Außenumsatz inklusive Mehrwertsteuer habe sich um 71 Millionen Euro auf 984 Millionen Euro erhöht. Beim Konzernumsatz sei ein Zuwachs um 46 Millionen Euro auf 839 Millionen Euro verzeichnet worden. Der Vorsteuergewinn werde sich um 27% auf voraussichtlich 136 Millionen Euro verbessert haben. Beim Jahresüberschuss sei ein Zuwachs um gut 10 Millionen Euro auf etwa 82 Millionen Euro erreicht worden. Der Vorsteuergewinn berücksichtige dabei in Höhe von 10 Millionen Euro unter anderem die Konsequenzen aus dem Urteil des Bundessozialgerichts zur Stichtagsproblematik des Gesundheits-Modernisiserungs-Gesetzes. Die Krankenkassen würden die Forderungen von Fielmann aus dem Jahr 2004 in 2008 begleichen.

Die veröffentlichten Zahlen hätten insgesamt leicht über den Erwartungen der Analysten von AC Research gelegen. Dabei habe die Gesellschaft neben dem gewonnenen Prozess gegen die Krankenkassen über die Abrechnung von Brillen auch von einem Trend hin zu Luxusbrillen profitiert. Positiv werte man auch die vorgesehene Dividendenerhöhung um 0,20 Euro auf 1,40 Euro je Aktie.

Für das laufende Geschäftsjahr 2008 rechne die Konzernleitung bereinigt um den Sondereffekt der Krankenkassennachzahlungen mit einer Ausweitung bei Absatz, Umsatz und Gewinn. Nach Ansicht der Analysten von AC Research erscheine diese Zielvorgabe insgesamt gut erreichbar. Auch langfristig sehe man vor dem Hintergrund der zunehmenden Alterung der Bevölkerung und des damit verbundenen zunehmenden Bedarfs an Sehhilfen noch deutliche Wachstumspotenziale für das Unternehmen.

Beim gestrigen Schlusskurs von 42,07 Euro erscheine die Gesellschaft mit einem KGV 2008e von rund 20 weiterhin ausreichend bewertet. Für zusätzliche Fantasie sorge bei dem Unternehmen auch der Ausbau des Geschäfts mit Hörgeräten. Zudem sehe man auf dem osteuropäischen Markt Wachstumspotenziale für Fielmann. Insgesamt seien die guten Geschäftsaussichten allerdings bereits ausreichend im Aktienkurs eskomptiert.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Fielmann zu halten. (Analyse vom 27.02.2008) (27.02.2008/ac/a/nw)

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG