Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann abwarten

EURO am Sonntag, 13.07.2009

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "EURO am Sonntag" empfehlen bei der Aktie von Fielmann (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) abzuwarten.

Fielmann wachse weiter. Der Absatz sei im ersten Halbjahr um 3,2% auf 3,1 Millionen Brillen gestiegen, der Umsatz um 2,8% auf 464 Mio. EUR. Der Gewinn sei dabei allerdings um rund 10% auf 72 Millionen Euro zurückgegangen. Ein stärkerer Gewinnrückgang habe durch die Reduzierung der Werbeausgaben im zweiten Quartal verhindert werden können.

Trotzdem setze das Unternehmen auf Wachstum. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres habe Fielmann zwölf neue Filialen eröffnet. Um die Marktposition weiter auszubauen, plane man auch in der zweiten Jahreshälfte nochmals 13 neue Geschäfte zu eröffnen und das Filialnetz dadurch wie geplant auf dann 644 Läden zu erweitern. Zwar verspreche die steigende Zahl der Läden in Zukunft steigende Umsätze. Aktuell sei die Wachstumsdynamik aber gebremst. Das Papier sei mit einem 16er-KGV nicht mehr ganz billig.

Die Aktie von Fielmann scheiterte seit April vier Mal an der Widerstandszone um 48 EUR und nun ist ein Rückfall auf 42 EUR möglich, weshalb die Experten der "EURO am Sonntag" raten abzuwarten. Das Kursziel werde bei 48,00 EUR gesehen, ein Stoppkurs sollte bei 41,00 EUR gesetzt werden. (Ausgabe 28) (13.07.2009/ac/a/d)

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG