Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann "buy"

SEB, 13.07.2009

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Analystin der SEB, Oana Floares, beginnt die Beobachtung der Aktie von Fielmann (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) mit dem Rating "buy".

Im ersten Quartal 2009 habe sich Fielmann dem wirtschaftlichen Negativtrend entziehen und den Brillenabsatz um 1,7% gegenüber dem Vorjahr steigern können. Die Erlöse hätten um 3,6% auf 230 Mio. EUR zugenommen. Auf operativer Ebene seien vor allem die Werbe- sowie Personalaufwendungen überproportional angestiegen, sodass die Profitabilitätsquote etwas nach unten gegangen sei. Das EBIT habe sich auf 32 Mio. EUR nach 38 Mio. EUR im Vorjahr belaufen. Die Nettorentabilität sei mit knapp 10% noch zweistellig gewesen. Die Bilanzverhältnisse würden weiterhin sehr solide bleiben: Die Eigenkapitalquote habe sich auf fast 73% belaufen. Fielmann sei Nettogläubiger (89 Mio. EUR) geblieben.

Auf der Hauptversammlung am 9. Juli seien weiterhin keine Angaben zu den Zielen für das laufende Geschäftsjahr gemacht worden. Jedoch seien bereits die H1-Eckdaten genannt worden; demnach seien die Erlöse um +2,8% auf 464 Mio. EUR gestiegen. Aufgrund höherer Werbeaufwendungen sei der Vorsteuergewinn auf 72 Mio. EUR (VJ: 80 Mio. EUR) gefallen.

Der Wachstumskurs werde trotz der Wirtschaftskrise fortgesetzt: In diesem Jahr seien 25 neue Filialen (in H1 seien bereits zwölf eröffnet worden) samt Aufstockung der Werbeausgaben geplant. Es sei langfristiges Potenzial mit dem Verkauf von Sonnenbrillen (nur knapp die Hälfte aller Brillenträger hätten bisher eine sehstärkenangepasste Sonnenbrille), Kontaktlinsen und Hörgeräten vorhanden. Der stark fragmentierte deutsche Optikermarkt biete Konsolidierungspotenzial und damit Wachstumschancen für Fielmann, zumal die eigene Finanzlage recht komfortabel erscheine. Auch bestehe die Möglichkeit des Wachstums im europäischen Ausland. Die Dividendenausschüttung habe sich im Vorjahr auf 1,95 EUR/Aktie belaufen (Rendite derzeit bei 4,2%). Die Höhe für das laufende Jahr dürfte beibehalten werden.

Der Trend zu Laseroperationen an Augen nehme langfristig weiter zu. Die Konkurrenz werde stärker, so z. B. Brillen, die in Niedriglohnländer hergestellt und im Einzelhandel oder in Drogerieketten angeboten würden. Die Gesellschaft habe den Ausblick auf das laufende Jahr nicht weiter konkretisiert. Der Titel (EV/Umsatz 2009 und 2010: 1,9 bzw. 1,8; KGV: 22 bzw. 20) erscheine den Analysten - trotz der soliden Bilanz und der hohen Margen - mittlerweile hinreichend bewertet.

Die Analysten der SEB beginnen die Beobachtung der Fielmann-Aktie mit einem Kursziel von 52 EUR und dem "buy"-Rating. (Analyse vom 13.07.2009) (13.07.2009/ac/a/d)

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG