Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann Kauf drängt sich nicht auf

aktien-meldungen.de, 27.08.2009

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Nach Meinung der Experten von "aktien-meldungen.de" drängt sich ein Kauf der Fielmann-Aktie (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) nicht auf.

Der Hamburger Brillenhändler Fielmann habe heute die Zahlen für das erste Halbjahr 2009 veröffentlicht. Der Umsatz habe bei EUR 464,5 Mio. gelegen und damit den Vorjahreswert von EUR 451,2 Mio. übertreffen können. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit sei um ca. 10% auf 72,2 Mio. gefallen. Der Jahresüberschuss sei von EUR 56,5 Mio. auf EUR 50,8 Mio. zurückgegangen. Im ersten Halbjahr sei das Unternehmen seiner Expansionsstrategie gefolgt und habe gegenüber dem Vorjahr die Mitarbeiterzahl auf 12.585 erhöht (Vj.: 11.841).

Insgesamt bestätigen die Zahlen die Annahmen der Experten von "aktien-meldungen.de". Fielmann habe den Umsatz bei sinkendem Ergebnis ausbauen können. Grund für den Margenrückgang könnte u. a. die Kaufzurückhaltung bei hochpreisigen und margenstarken Produkten sein. Für das laufende Jahr sei von einem weiteren Umsatzanstieg und einer Ergebnismarge, die sich auf dem Niveau des ersten Halbjahres bewegen sollte, auszugehen. Auf dem aktuellen Kursniveau sei das Unternehmen mit einem 2009er KGV von ca. 18 bewertet.

Damit ist die Aktie von Fielmann derzeit kein Schnäppchen, ein Kauf drängt sich folglich nicht auf, so die Experten von "aktien-meldungen.de". (Analyse vom 27.08.2009) (27.08.2009/ac/a/d)

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG