Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann kaufen

SRH AlsterResearch, 28.08.2009

Hamburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SRH AlsterResearch, Carsten Mainitz, stuft die Aktie von Fielmann (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) weiterhin mit "kaufen" ein.

Die Zahlen der Fielmann zum ersten Halbjahr hätten den zuvor vorläufig berichteten Angaben entsprochen. Der Konzernumsatz sei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,9% auf 465 Mio. EUR angestiegen. Der Brillenabsatz habe sich in dieser Periode um 3,2% erhöht. Die Branche habe dagegen Rückgänge um zwei bis drei Prozent verzeichnet. Somit habe Fielmann erneut Marktanteile hinzugewinnen können. Nach Unternehmensangaben seien die Monate Juli und August ebenfalls sehr erfreulich verlaufen.

Per 27. August habe der Konzern 18 der 25 für das laufende Geschäftsjahr geplanten Filialen eröffnet (aktuelles Filialnetz: 638 Standorte). Wie im Auftaktquartal sei die Nettoliquidität erneut deutlich angestiegen und habe mit 228 Mio. EUR zum Halbjahresstichtag einem Drittel der Bilanzsumme entsprochen. Innerhalb der deutschsprachigen Kernmärkte hätten Österreich und die Schweiz besonders positiv tendiert. Im August habe der Konzern zwei Supercenter in Österreich errichtet.

Vor Verlautbarung vorläufiger Halbjahreszahlen seien die Analysten von einem geringfügig höheren EPS als den berichteten 1,18 EUR ausgegangen. Hohe Vorlaufkosten für die Neueröffnung von Filialen seien ursächlich für die schwächere Entwicklung gewesen. Hinzu kämen die höheren Marketingaufwendungen (+7 Mio. EUR im ersten Halbjahr; Q1 +10 Mio. EUR, Q2 -3 Mio. EUR). Der Vorlauf habe sich insbesondere auf die Personalkosten ausgewirkt. Diese hätten in Q2 im Vergleich zum Auftaktquartal um 5,7 Mio. EUR zugelegt (dies entspreche +7% zu Q1).

Kosten- und Preisführerschaft sowie hohe Kundenbindung würden die Basis bilden, um in einem Umfeld sinkender Kaufkraft und steigender Preissensitivität weitere Umsatzsteigerungen erzielen zu können. Der Konzern sollte von einer solchen Konstellation profitieren und Marktanteile weiter steigern.

Ihre Ergebnisschätzungen für das Gesamtjahr 2009 würden die Analysten leicht reduzieren. Sie würden ein EPS von 2,58 EUR prognostizieren (bisher 2,70 EUR). Sie würden mit einer im Vergleich zum Vorjahr unveränderten Dividende in Höhe von 1,95 EUR rechnen.

Auf einem durch Demographie und veränderte Arbeitsbedingungen getriebenen Wachstumsmarkt mit dem Trend zu höherpreisigen Gleitsichtgläsern würden die Analysten Fielmann nahezu perfekt positioniert sehen. Dies rechtfertige ihrer Meinung nach im aktuellen Umfeld weiterhin eine Bewertungsprämie.

Die Analysten von SRH AlsterResearch bekräftigen ihre "kaufen"-Einschätzung für die Fielmann-Aktie. Ihr Kursziel laute weiterhin 52 EUR. (Analyse vom 28.08.2009) (28.08.2009/ac/a/d)

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG