Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann halten

Nord LB, 01.03.2010

Hannover (aktiencheck.de AG) - Der Analyst der Nord LB, Wolfgang Vasterling, stuft die Fielmann-Aktie (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) von "kaufen" auf "halten" herab.

Fielmann habe vorläufige Eckdaten für den Jahresabschluss 2009 vorgelegt, die ein wenig über den Prognosen der Analysten gelegen hätten. Auf Konzernebene habe sich der Umsatz um 5,5% (4. Quartal: ca. +11%) auf 953 Mio. EUR verbessert, während sich der deutsche Einzelhandelsumsatz im engeren Sinne nach vorläufigen Angaben um 1,6% verschlechtert habe. Der Brillenabsatz sei von 6,1 Mio. auf 6,5 Mio. Stück geklettert und die Anzahl der Niederlassungen habe um 24 auf 644 zugenommen. Die Zahl der Mitarbeiter sei um 627 auf 13.235 gestiegen. Das Ergebnis vor Steuern habe sich trotz erhöhter Werbeaufwendungen auf 162 Mio. EUR belaufen.

Das Unternehmen zeige sich von den Umsatzeinbußen im deutschen Einzelhandel weitgehend unbeeindruckt. Auch dank der verstärkten Werbemaßnahmen sowie der Neueröffnung von Filialen habe sich das Umsatzwachstum zuletzt sogar wieder beschleunigt. Auch der Ergebnisrückstand zum Vorjahr habe sich im letzten Quartal noch verkleinert. Fielmann sehe die Krise auch als Chance, durch antizyklische Investitionen seinen Marktanteil weiter auszubauen. Der Brillenabsatz sei weitgehend konjunkturunabhängig.

Zu berücksichtigen sei jedoch, dass der Aktienkurs seit Jahresbeginn um 18% und seit einem Zwischentief Ende August 2009 sogar bereits um gut 40% gestiegen sei. Zudem belaufe sich die Bewertungsprämie im Branchenvergleich auf rund 25%.

Die Analysten der Nord LB stufen die Aktie von Fielmann deshalb trotz eines von 58 auf 63,00 EUR erhöhten Kursziels von "kaufen" auf "halten" herab. (Analyse vom 01.03.2010) (01.03.2010/ac/a/d)

 

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG