Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann akkumulieren

AC Research, 30.04.2010

Westerburg (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Henning Wagener von AC Research empfiehlt weiterhin, die Aktien von Fielmann (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) zu akkumulieren.

Die Gesellschaft habe Zahlen für das abgelaufene erste Quartal 2010 bekannt gegeben.

Demnach habe das Unternehmen in diesem Zeitraum den Absatz um 4,4% auf 1,5 Millionen Brillen steigern können. Der Außenumsatz habe sich gleichzeitig um 4,9% auf 281 Millionen Euro verbessert. Beim Konzernumsatz sei ein Zuwachs um 4,8% auf 237,1 Millionen Euro verzeichnet worden. Der Vorsteuergewinn habe mit 36,8 Millionen Euro um 3,8 Millionen Euro über dem entsprechenden Vorjahresniveau gelegen. Der Quartalsüberschuss habe sich schließlich um 2,6 Millionen Euro auf 25,9 Millionen Euro erhöht.

Die vorgelegten Zahlen hätten insgesamt knapp im Rahmen der Erwartungen der Analysten von AC Research gelegen. Der Konzern setze auch im laufenden Geschäftsjahr weiter auf die Expansion und wolle im Gesamtjahr 20 zusätzliche Niederlassungen eröffnen. Gleichzeitig werde auch ein weiterer Anstieg bei Umsatz, Absatz und Ertrag anvisiert. Nach Ansicht der Analysten von AC Research seien die Zielvorgaben für das Gesamtjahr gut erreichbar. Leicht negativ werte man es allerdings, dass der Konzern keine konkreten Wachstumsprognosen für 2010 abgegeben habe.

Die weiteren Geschäftsaussichten der Gesellschaft beurteile man nach wie vor positiv. So könne davon ausgegangen werden, dass mit der zunehmenden Überalterung der Bevölkerung in den kommenden Jahren auch der Bedarf an Sehhilfen weiter zunehmen werde. Hohe Wachstumspotenziale sehe man in diesem Zusammenhang vor allem auch im Bereich der Gleitsichtgläser. Fielmann sei in Deutschland der unangefochtene Marktführer und werde von den weiterhin guten Marktwachstumspotenzialen wahrscheinlich überproportional profitieren können.

Beim gestrigen Schlusskurs von 57,41 Euro erscheine das Unternehmen mit einem KGV 2011e von knapp 19 in Anbetracht der auch längerfristig guten Geschäftsaussichten weiterhin relativ moderat bewertet. Daher sehe man bei einem Investment in die Aktie insbesondere nach den jüngsten Kursverlusten weiter ein positives Chance-Risiko-Verhältnis.

Die Analysten von AC Research empfehlen weiterhin, die Aktien von Fielmann zu akkumulieren. (Analyse vom 30.04.2010)
(30.04.2010/ac/a/d)

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG