Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann ein Fels in der Brandung

Prior Börse, 30.11.2011

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Die Experten der "Prior Börse" halten die Aktie von Fielmann (ISIN DE0005772206/WKN 577220) für ein interessantes Investment.

Während die Optikerbranche insgesamt in den ersten zehn Monaten dieses Jahres 1% weniger Brillen verkauft habe, sei der Absatz von Fielmann im selben Zeitraum um 4% angewachsen. Dies habe sich auch positiv auf die Bilanz ausgewirkt. Der Umsatz sei um 6% auf 931 Mio. Euro und das Nettoergebnis um 9% auf gut 100 Mio. Euro gesteigert worden. Die Nachsteuerrendite habe sich auf 11% belaufen.

Die stolze Eigenkapitalquote des Unternehmens liege bei nahezu 75%. Schulden gebe es praktisch keine. Für Akquisitionen würden 80 Mio. Euro in der Kriegskasse bereit liegen. Die bisherigen Investitionen seit Jahresbeginn in Höhe von 25 Mio. Euro seien komplett aus dem Cash Flow finanziert worden.

Die Aktie des Unternehmens sei derweil trotz der Turbulenzen an den Börsen ein Fels in der Brandung. Seit Anfang des Jahres liege der Titel geringfügig im Plus. Im Juli sei eine von 2 Euro auf 2,40 Euro erhöhte Dividende gezahlt worden. Die entspreche einer Rendite von 3,3%. Das vergleichsweise hohe KGV von 21 sei hingegen ein Wermutstropfen.

Nach Meinung der Experten der "Prior Börse" ist die Aktie von Fielmann eine interessante Anlageralternative. Im Rahmen ihres "Prior-Ratings" würden sie für den Titel vier von maximal fünf Sternen vergeben. (Ausgabe 92 vom 30.11.2011) (30.11.2011/ac/a/d)

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG