Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann höhere Kostenbelastung

Commerzbank Corp. & Markets, 08.02.2012

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Georg Remshagen, Analyst von Commerzbank Corporates & Markets, stuft die Aktie von Fielmann (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) von "hold" auf "reduce" zurück.

Fielmann habe im abgelaufenen Quartal auf Ebene des Vorsteuergewinns und beim Überschuss die Prognosen verfehlt. Insbesondere höhere Personalkosten hätten dafür den Ausschlag gegeben.

Höhere Löhne seien offenbar notwendig, um Personal zu halten und das langfristige Wachstumspotenzial zu sichern. Die gestiegenen Personalausgaben dürften vermutlich von Dauer sein.

Im Zuge einer Kürzung der Ergebnisschätzungen sei das Kursziel von 74,00 auf 68,00 EUR zurückgesetzt worden. Die Bewertung der Aktie sehe anspruchsvoll aus.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten von Commerzbank Corporates & Markets die Aktie von Fielmann nunmehr zu reduzieren. (Analyse vom 08.02.12) (08.02.2012/ac/a/d)

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG