Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann-Aktie: Mehrheit soll bei Familie bleiben

Frankfurter Tagesdienst, 21.11.2012

Detmold (www.aktiencheck.de) - Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" bewerten die Aktie von Fielmann (ISIN DE0005772206/WKN 577220) mit "neutral".

Der Vorstandsvorsitzende Günther Fielmann werde weitere seiner eigenen Anteile am Unternehmen auf die von ihm kontrollierte Familienstiftung übertragen. Damit stelle er sicher, dass die Mehrheit der Anteilsscheine auch in Zukunft im Familienbesitz liegen werde. Nach der Übertragung halte die Stiftung Anteile in einer Quote von 51%. Insgesamt würden alle Familienmitglieder knapp drei Viertel der Aktien kontrollieren.

Durch die Umschichtung würden die Interessen der freien Aktionäre kaum tangiert. Der Anteilsschein habe sich am 20.11. etwas besser als der Gesamtmarkt entwickelt, dabei aber keine signifikanten Impulse setzen können. Aktuell notiere das Papier bei 72,66 EUR.

Da die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" bei der Aktie von Fielmann in den kommenden Monaten eine durchschnittliche Kursentwicklung erwarten, bleiben sie ohne Position und bewerten den Titel mit "neutral". (Ausgabe 178 vom 20.11.2012) (21.11.2012/ac/a/d)

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG