Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann-Aktie: Mit Durchblick zu neuen Höhen

boerse.de-Aktienbrief, 22.03.2013

Rosenheim (www.aktiencheck.de) - Die Experten von "boerse.de-Aktienbrief" bereiten sich bei der Fielmann-Aktie (ISIN DE0005772206/ WKN 577220) mit einem Stopp-Buy-Limit bei 73,50 Euro auf den nächsten Aufwärtstrendwechsel vor.

Jede zweite Brille in Deutschland stamme von der 1972 durch Günther Fielmann gegründeten Augenoptikerkette. Dabei sei es dem Unternehmen im vergangenen Jahr trotz rückläufigen Branchenabsatzes gelungen, die Verkäufe anzukurbeln und erstmals in der Firmengeschichte mehr als 7 Mio. Brillen abzusetzen. Der Umsatz sei um 5% auf 1,3 Mrd. Euro gestiegen. Auch die Gewinne hätten erneut gesteigert werden können und hätten 129 Mio. Euro (+3%) erreicht. Wegen der guten Geschäftsentwicklung sei die Dividende zum mittlerweile achten Mal in Folge erhöht worden (2013: 2,70 Euro), wodurch sich aktuell 3,9% Dividendenrendite errechnen würden.

Zudem steige die Aktie seit 2003 mit 92%-iger Konstanz um durchschnittlich 16% pro Jahr. Dabei stelle Fielmann aufgrund der niedrigen Verlust-Ratio (1,45) ein ausgezeichnetes Defensiv-Investment dar.

Die Experten von "boerse.de-Aktienbrief" nutzen die aktuell etwas schwächeren Kurse, um sich bei der Fielmann-Aktie mit einem Stopp-Buy-Limit bei 73,50 Euro auf den nächsten Aufwärtstrendwechsel vorzubereiten. Ihre zwölf Empfehlungen lägen bereits 19% im Plus, und bis 2018 bestehe die Chance zur Kursverdopplung. (Ausgabe 288 vom 20.03.2013) (22.03.2013/ac/a/d)

 

© 1998 - 2014 aktiencheck.de AG