Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann-Aktie: Exzellentes Basisinvestment

boerse.de-Aktienbrief, 13.05.2016

Rosenheim (www.aktiencheck.de) - Die Aktienexperten von "boerse.de-Aktienbrief" nutzen das jüngste Nachkaufsignal zur abermaligen Aufnahme der Aktie von Fielmann (ISIN: DE0005772206, WKN: 577220, Ticker-Symbol: FIE, Nasdaq OTC Ticker-Symbol: FLMNF) in ihr Basisdepot.

Die Erfolgsgeschichte von Fielmann habe im Jahr 1972 begonnen, als Günther Fielmann sein erstes Optikergeschäft in Cuxhaven eröffnet habe. Inzwischen sei Fielmann zur größten Optikerkette in Deutschland aufgestiegen, und rund 23 Millionen Bundesbürger würden eine Brille aus dem Hause Fielmann tragen. Allein im zurückliegenden Geschäftsjahr habe das MDAX-Unternehmen nach vorläufigen Zahlen 7,8 Millionen Brillen verkauft, was 1,3 Milliarden Euro in die Kassen gespült habe (+6%). Dabei habe Fielmann einen Gewinn von 171 Millionen Euro (+5%) erzielt.

Für Anleger stelle der Augenoptiker ein exzellentes Basisinvestment dar. Denn wegen der weit unterdurchschnittlichen Verlust-Ratio von lediglich 1,34 zähle die Fielmann-Aktie zum exklusiven Kreis der zehn Top-Defensiv-Champions der Experten. Dem stünden auf der Renditeseite 12% Kursgewinn jährlich (Gewinn-Konstanz: 92%) sowie aktuell 2,7% Dividendenrendite gegenüber.

Angesichts einer rechnerischen Gewinnperspektive von +76% auf Sicht der kommenden fünf Jahre nutzen die Aktienexperten von "boerse.de-Aktienbrief" das jüngste Nachkaufsignal zur 19. Aufnahme der Fielmann-Aktie in ihr Basisdepot (Gewinn im Schnitt: +91%) (Ausgabe 370 vom 11.05.2016) (13.05.2016/ac/a/d)

 

© 1998 - 2016 aktiencheck.de AG