Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann-Aktie: Auf zu neuen Höhen

HSBC Trinkaus & Burkhardt, 14.07.2016

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt nehmen die Aktie von Fielmann (ISIN: DE0005772206, WKN: 577220, Ticker-Symbol: FIE, Nasdaq OTC Ticker-Symbol: FLMNF) charttechnisch unter die Lupe.

Situationen, in denen die objektive Auswertung anhand der Kriterien der relativen Stärke nach Levy und des Momentums, wie sie im "HSBC Trendkompass" auf wöchentlicher Basis angestellt wird, im Gleichklang mit der konkreten charttechnischen Ausgangslage steht, wissen die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt besonders zu schätzen. Genau diese Konstellation liege derzeit bei der Fielmann-Aktie vor!

Während die beiden objektiven Maßstäbe des Trendkompasses einen intakten Aufwärtstrend signalisieren würden, sei dem Titel jüngst der Spurt über den seit Februar bestehenden Korrekturtrend gelungen (akt. bei 66,68 EUR). Damit könne die Atempause der letzten Monate unter dem Strich als (aufwärts-)trendbestätigende Flagge interpretiert werden. Da auch der MACD jüngst ein neues Kaufsignal geliefert habe, würden dem Papier nach Erachten der Analysten nachhaltig neue Rekordstände jenseits des bisherigen Allzeithochs vom Februar 2016 bei 70,37 EUR winken. Aus der Höhe des zuvor ausgeprägten "Flaggenmastes" lasse sich sogar ein rechnerisches Kursziel von rund 78 EUR ableiten.

Als Stopp-Loss für bestehende wie auch für Neuengagements bei der Fielmann-Aktie bietet sich die unverändert steigende 38-Wochen-Linie (akt. bei 65,66 EUR) an, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt. (Analyse vom 14.07.2016) (14.07.2016/ac/a/d)

 

© 1998 - 2017 aktiencheck.de AG