Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Fielmann-Aktie: Verbesserung im zweiten Quartal

Der Aktionärsbrief, 22.07.2016

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Die Experten von "Der Aktionärsbrief" raten die Aktie von Fielmann (ISIN: DE0005772206, WKN: 577220, Ticker-Symbol: FIE, Nasdaq OTC Ticker-Symbol: FLMNF) weiterhin zu halten.

Noch im 1. Quartal hätten gestiegene Personalkosten und ein Kalendereffekt das Ergebnis belastet. Im zweiten Quartal habe das Vorsteuerergebnis dann aber wieder zugelegt, und zwar um 15% auf 62 Mio. EUR. Der Umsatz sei um 5% auf gut 343 Mio. EUR gestiegen. Fielmann habe nur Rahmendaten veröffentlicht. Detaillierte Zahlen wolle man erst am 25. August nennen.

Über die Gründe für die Verbesserung im 2. Quartal würden sich also nur Vermutungen anstellen lassen. Offenbar seien die Personalkosten weniger stark gestiegen als zuvor. Zudem habe das 1. Quartal wegen des frühen Osterfests kalenderbedingt einen Verkaufstag weniger gehabt. Diese Effekte seien im zweiten Quartal weggefallen. Fielmann sei damit wieder im Plan: Das Management habe mittelfristig ein Umsatzplus zwischen 5 und 7% in Aussicht gestellt.

Die Fielmann-Aktie ist weiter haltenswert, so die Experten von "Der Aktionärsbrief". (Ausgabe 29 vom 21.07.2016)

Die vollständige Ausgabe des Aktionärsbriefes können Sie unter dem folgenden Link beziehen: www.bernecker.info (22.07.2016/ac/a/d)

 

© 1998 - 2017 aktiencheck.de AG