Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Pflichtmitteilung 19.11.2012

nach § 15 WpHG

Fielmann Familienstiftung sichert Führung für kommende Generationen

Günther Fielmann - Gründer, Hauptaktionär und Vorstandsvorsitzender der Fielmann AG (ISIN: DE0005772206) sowie Stifter und Alleinvorstand der Fielmann Familienstiftung – hat heute bekannt gegeben, dass er im Zuge der Umsetzung seiner Pläne einer generationenübergreifenden Unternehmensnachfolge aus seinem Aktienbestand 24,52 Prozent der Aktien an der Fielmann AG auf die Fielmann Familienstiftung übertragen hat, so dass die Fielmann Familienstiftung eine Beteiligung von 51,00 Prozent an der Fielmann AG hält. Diese Maßnahme sichert auf Dauer den bestimmenden Einfluss und die Führungsverantwortung der Familie Fielmann in der Fielmann AG. 

Um eine zukunftsträchtige Struktur des Beteiligungsbesitzes zu gewährleisten, wird die Fielmann Familienstiftung Hauptgesellschafter einer Familienholding, in der die Mehrheit der Aktien der Fielmann AG zusammengefasst wird. Die Familienholding soll künftig 55,00 Prozent der Aktien der Fielmann AG halten. An der Familienholding in Lütjensee werden neben der Fielmann Familienstiftung auch die Kinder Marc Fielmann und Sophie Luise Fielmann beteiligt sein, auf die Herr Günther Fielmann im Rahmen der Umsetzung des Konzeptes Aktien der Fielmann AG übertragen hat. Mit 92,50 Prozent der Stimmen erhält die Fielmann Familienstiftung den bestimmenden Einfluss auf die Familienholding.

Nach Durchführung dieser Maßnahmen wird sich der Aktienbestand, welcher der Familie Fielmann insgesamt zuzurechnen ist, nicht ändern, ebenso wenig die Herrn Günther Fielmann zuzurechnenden Aktien (71,31 Prozent).

Die Führungsstruktur bleibt unverändert auf Herrn Günther Fielmann ausgerichtet. Neben seiner Funktion als Alleinvorstand der Fielmann Familienstiftung auf Lebenszeit ist Herr Günther Fielmann Alleinvorstand der Familienholding. Zudem ist er als Vorstandsvorsitzender der Fielmann AG unverändert verantwortlich für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Personal.

Das Gesamtkonzept wird in Teilschritten umgesetzt, die nach § 29 Abs. 2 Wertpapierübernahmegesetz (WpÜG) zu einem sog. „Kontrollerwerb“ (Zusammenfassung von mindestens 30% der Aktien an der Fielmann Aktiengesellschaft) führen. Mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) werden in diesem Zusammenhang Nichtberücksichtigungsanträge gemäß § 36 Nr. 3 WpÜG – und (hilfsweise) Befreiungsanträge gemäß § 37 Abs. 1 WpÜG – abgestimmt.

Hamburg, den 19. November 2012