Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Zwischenbericht zum 30. Juni 2016

Fielmann bestätigt positiven Geschäftsverlauf 

Fielmann erhöhte im zweiten Quartal seinen Absatz um 6,2 Prozent auf 2,05 Millionen Brillen (Vorjahr: 1,93 Millionen Brillen), seinen Außenumsatz um 4,9 Prozent auf 399,8 Millionen Euro (Vorjahr: 381,3 Millionen Euro) und seinen Konzernumsatz um 5,1 Prozent auf 344,0 Millionen Euro (Vorjahr: 327,2 Millionen Euro). In den Monaten April bis Juni stieg der Gewinn vor Steuern um 16,8 Prozent auf 62,6 Millionen Euro (Vorjahr: 53,6 Millionen Euro) und der Quartalsüberschuss um 17,0 Prozent auf 44,6 Millionen Euro (Vorjahr: 38,1 Millionen Euro). 

Im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres wuchs der Absatz auf 3,93 Millionen Brillen (Vorjahr: 3,80 Millionen Brillen), der Außenumsatz auf 771,9 Millionen Euro (Vorjahr: 754,6 Millionen Euro) und der Konzernumsatz auf 660,4 Millionen Euro (Vorjahr: 644,3 Millionen Euro). Der Gewinn vor Steuern beläuft sich auf 116,6 Millionen Euro (Vorjahr: 116,3 Millionen) und der Gewinn nach Steuern auf 82,7 Millionen Euro (Vorjahr: 82,7 Millionen Euro). 

Zum 30. Juni 2016 betrieb Fielmann 700 Niederlassungen (Vorjahr: 690) und expandiert weiter. Fielmann beschäftigte zum Ende des zweiten Quartals 17.140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vorjahr: 16.566). Mehr als 1.000 junge Menschen beginnen in diesem Jahr bei Fielmann ihre Ausbildung. 

Wir sind zuversichtlich, unsere Marktposition auszubauen. Der Verbraucher kauft bei Unternehmen, die ihm hohe Qualität zu günstigen Preisen garantieren: in der Augenoptik ist das Fielmann. 

Hamburg, 25. August 2016 

Fielmann Aktiengesellschaft
Der Vorstand 


Weitere Informationen:
Ulrich Brockmann, Leiter Investor Relations, Telefon: 040 / 270 76 - 442

Bericht zum Download

Zur englischen Pressemitteilung