Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Die historischen Leistungen von Fielmann

Fielmann hat immer wieder verbraucherfreundliche Leistungen im Markt durchgesetzt, die es vordem nicht gegeben hat:

Historische Leistungen von Fielmann

1977 Drei-Jahres-Garantie

Fielmann gewährt drei Jahre Garantie auf alle Brillen, testet seine Fassungen im eigenen Labor. Unsere Fassungen erfüllen die Anforderungen der Gebrauchsprüfung nach DIN EN ISO 12870.

1981 Brillenchic zum Nulltarif

Fielmann hat die Kassenbrille schön gemacht. Zu Gunsten des Verbrauchers brach Fielmann aus der Phalanx der Optikbranche aus und schloss 1981 einen einmaligen und richtungsweisenden Sondervertrag mit der AOK Esens. Aus acht zeitlos hässlichen Kassengestellen machte Fielmann 90 schicke und modische Metall- und Kunststoffmodelle in 640 Varianten. Es ist die historische Leistung des Unternehmens, die Diskriminierung per Sozialprothese abgeschafft zu haben. Acht Millionen Bundesbürger brauchten den Nachweis ihres niedrigen Einkommens nicht mehr auf der Nase zu tragen.

1981 Zufriedenheitsgarantie / Jede Reklamation wird anerkannt

Fielmann bietet die Zufriedenheitsgarantie. Falls ein Kunde mit seiner neuen Brille nicht zufrieden ist, tauschen wir sie um oder nehmen sie zurück und erstatten den Kaufpreis. Jederzeit. Wir erkennen jede Reklamation an, ganz gleich aus welchem Grund.

1982 Geld-zurück-Garantie

Bei Fielmann kauft der Verbraucher garantiert günstig. Denn Fielmann gewährt die Geld-zurück-Garantie. Sehen seine Kunden ein bei Fielmann gekauftes Produkt noch sechs Wochen anderswo günstiger, nimmt Fielmann den Artikel zurück und erstattet den Kaufpreis.

2004 Nulltarifversicherung

Fielmann schreibt die Geschichte der Kassenbrille fort. Die Nulltarif-Versicherung von Fielmann und der HanseMerkur entwickelt das bewährte System von Sachleistung und Zuzahlung weiter. Sie ist eine denkbar günstige Alternative zur gestrichenen Leistung der gesetzlichen Krankenkassen.

Das könnte sie auch interessieren