Fielmann verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Die Ausbildung

Fielmann ist größter Ausbilder der Branche. Pro Jahr bewerben sich mehr als 10.000 junge Menschen um eine Lehre bei Fielmann. Mehr als 1.000 erhalten nach bestandenem Eignungstest einen Ausbildungsplatz. Insgesamt erlernen derzeit mehr als 3.000 Auszubildende beim Marktführer das augenoptische Handwerk. Mit fünf Prozent aller augenoptischen Fachgeschäfte bildet Fielmann mehr als 40 Prozent des augenoptischen Nachwuchses in Deutschland aus.

Ausbildung bei Fielmann

Die augenoptische Ausbildung

Der Augenoptiker ist Handwerker, sein Beruf ist facettenreich. Wenn er die Sehstärke bestimmt, übernimmt er eine Aufgabe, die man in Deutschland überwiegend noch dem Augenarzt zuschreibt. Bei der Fassungs- und Glasauswahl ist er Berater für Brillenmode und gutes Sehen. In seiner Werkstatt arbeitet er als Handwerker. 

Die augenoptische Ausbildung

Jahr für Jahr investiert Fielmann zweistellige Millionenbeträge in die Aus- und Weiterbildung. Den hohen Standard unserer Ausbildung belegen bundesweite Auszeichnungen.

In den letzten fünf Jahren stellten wir mit fünf Prozent aller deutschen Optikgeschäfte alle Bundessieger. Wir bekennen uns zu Eliten, bieten jungen Menschen klare Ziele und überzeugende Werte.

Die Ausbildung bei Fielmann

Wer bei Fielmann lernt, ist auf allen Ebenen der Augenoptik zu Hause: im Handwerk und in der Industrie. Fielmann pflegt die deutsche Handwerksausbildung.

Fielmann ist einziger Ausbilder der Branche, der seine Lehrlinge nicht nur in das Augenoptikerhandwerk einführt, sondern auch eigene Fassungsproduktionen, eigene Galvanik, Farbbeschichtungen und die eigene Oberflächenschleiferei in den internen Lehrplan einbeziehen kann. Das Fachwissen über Brillendesign, die ästhetische Idee einer Brille, die Herstellung von Fassungen und Gläsern sowie die individuelle Fertigung der gewünschten Brille kommen unseren Kunden zugute.

Ausbildung bei Fielmann

Führungspositionen in unseren Niederlassungen, aber auch in unserer Zentrale in Hamburg und unserem Produktions- und Logistikzentrum in Rathenow, besetzen wir nach Möglichkeit aus den eigenen Reihen. An unsere Führungskräfte haben wir hohe Ansprüche. Kundenorientierung, Mitarbeiter- und Betriebsführung, Personal- und Organisationsentwicklung gehören zum Anforderungsprofil.

Die Förderung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist eine Investition in die Zukunft. Wir können unsere Position des Marktführers nur ausbauen, wenn jeder Mitarbeiter in seinem Bereich der Beste ist.

In den letzten Jahren sind in der Augenoptik Großeinheiten entstanden, in denen jeweils weit mehr als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig sind, Geschäfte mit neuester Technologie in Refraktion, Kontaktlinsenanpassung, Werkstatt und Beratung, unterstützt von einer komplexen IT.

Die hochmodernen Fielmann-Niederlassungen sind Ausdruck dieses Strukturwandels. Sie sind größer als die Durchschnittsläden der Wettbewerber, erwirtschaften im Mittel mit 2,0 Millionen Euro den mehr als sechsfachen Umsatz eines deutschen Durchschnittsoptikers (0,3 Millionen Euro). Unsere Supercenter in den Metropolen stehen für 4 bis 20 Millionen Euro Jahresumsatz.

Führungskräfte für Niederlassungen dieser Größenordnung müssen wir selbst qualifizieren. Denn wer eine solche Großeinheit führt, ist nicht nur ein hervorragender Augenoptiker oder eine hervorragende Augenoptikerin, sondern auch Führungskraft mit herausragender sozialer Kompetenz und ausgeprägtem Organisationstalent. Unsere ausgezeichnete Ausbildung schafft die Grundlage für diese Herausforderungen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN